Wir haben den Inno­va­ti­ons­preis beim Schü­ler­zei­tungs­wett­be­werb der Län­der gewonnen!

Der Bun­des­ver­band Digi­tal­pu­blis­her und Zei­tungs­ver­le­ger hat uns beim Schü­ler­zei­tungs­wett­be­werb der Län­der mit dem Son­der­preis „Ideen. Umset­zen.“ aus­ge­zeich­net. Die­ser ist mit 1000 Euro dotiert. Vie­len Dank!

Ideen. Umsetzen.

Der seit 2017 vom BDZV geför­der­te Wett­be­werb wird jähr­lich von der Jugend­pres­se Deutsch­land und der Kul­tur­mi­nis­ter­kon­fe­renz aus­ge­rich­tet und kürt deutsch­land­weit die bes­ten Schüler*innenzeitungen in ver­schie­de­nen Kate­go­rien. Der Son­der­preis „Ideen. Umset­zen.” wird jähr­lich vom BDZV an Schüler*innenzeitungsredaktionen mit außer­ge­wöhn­li­chen und inno­va­ti­ven Ideen vergeben.

Eine Schüler*innenzeitung im digitalen Format

Nutz­wert, viel­ka­na­li­ge und hoch­fre­quen­te Anspra­che und das kon­se­quen­te Ange­bot zum Aus­tausch machen die ‚Her­der­zei­tung’ zu einem gemein­schafts­stif­ten­den Ele­ment der Schu­le. Vorbildlich.

Die Jury des SZWdL

Die Jury war beson­ders durch unse­re Inhal­te in „neue[n] digitale[n] Formate[n]” und unse­ren „pro­fes­sio­nel­len Ansätze[n] zur Leser- und Nut­zer­bin­dung” über­zeugt. Zugleich fiel ihr posi­tiv die ver­gleichs­wei­se hohe Fre­quenz auf: Alle zwei Mona­te brin­gen wir eine Aus­ga­be her­aus und damit min­des­tens fünf im Jahr, je nach­dem, wie die Feri­en lie­gen. Außer­dem heb­ten wir uns durch unse­re wöchent­li­chen Pod­casts zu typi­schen Schulthe­men wie Leis­tungs­druck und den Schul­toi­let­ten in den Som­mer­fe­ri­en, unse­rem Schul­chat auf Tele­gram, der gen­der­ge­rech­ten Spra­che in unse­rer Zei­tung und den QR-Codes im Heft von der Kon­kur­renz ab, so die Jury. Zuletzt war sie ange­tan von der Idee, eine eige­ne App zu ent­wi­ckeln, an der wir nun ja bereits seit eini­gen Wochen arbeiten,

Vie­le die­ser Ideen ent­stan­den in unse­rem Pro­jekt „Welt im Wan­del” bei den Pro­jekt­ta­gen im ver­gan­ge­nen Schul­jahr. Unter ande­rem ein Besuch bei der taz erlaub­te uns tiefg­re­fen­de Ein­bli­cke in die Welt des pro­fes­sio­nel­len Journalismus.

Wie es nun weiter geht

Als krö­nen­der Abschluss einer drei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung wer­den wir am 29. Mai bei einem Fest­akt im Bun­des­rat Ber­lin den Preis ent­ge­gen­neh­men dür­fen. Am Vor­tag haben wir die Mög­lich­keit, uns in einem Forum mit ande­ren Medi­en­ma­chen­den aus ganz Deutsch­land aus­zu­tau­schen und mit die­sen ins Gespräch zu kommen.

Berich­te über unse­ren Erfolg sind auch in zahl­rei­chen über­re­gio­na­len und regio­na­len Medi­en zu fin­den. Eine Aus­wahl der Bericht­erstat­tun­gen haben wir in einem Pres­se­spie­gel hier gesammelt.

Bild­ma­te­ri­al: Jugend­pres­se Deutsch­land / Clau­dio Nig­rel­li, Kurt Sauer

0 CommentsKommentare ausblenden

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist offline :)