Im All­tag fällt einem gar nicht auf, wie viel Arbeit hin­ter einem Lied steckt. Eine Grup­pe Schüler*innen muss­te das bei den musi­ka­li­schen Werk­stät­ten nun am eige­nen Leib erfahren.

von Tim Eich­städt, Niki­ta Eckert, Maxi­ne Katz und Tobi­as Westphal

Beim Weg zur Schu­le, im Super­markt oder in der U‑Bahn sind wir umge­ben von Musik. Doch oft ver­gisst man, wie viel Arbeit mit dem Schrei­ben, Pro­du­zie­ren und Auf­füh­ren ein­her­geht. Doch eine Grup­pe aus Siebt- bis Zehntklässler*innen des Johann-Gott­fried-Her­der-Gym­na­si­ums hat es gewagt, mehr dar­über zu ler­nen und es sogar selbst zu ver­su­chen. Gelei­tet wird das Pro­jekt von Sön­ke Schaar­schmidt und Nata­lia Iver­mee – bei­des ehe­mals Schüler*innen am Herder. 

Die Pro­jekt­grup­pe nahm uns herz­lich auf und gab uns tie­fe Ein­blick in die Abläu­fe einer sol­che Pro­duk­ti­on. Vie­le der Teilnehmer*innen hat­ten zuvor noch nie etwas mit Song­wri­ting oder gar Song­pro­duk­ti­on zu tun. Gera­de des­halb reizt es sie, ein­mal mehr über das The­ma zu erfah­ren und sich sogar selbst aus­zu­pro­bie­ren. Es gibt auch ein paar, die es schon mal ver­sucht haben. Die Dozent*innen sind bereits erfah­ren, so pro­du­ziert Sön­ke Schaar­schmidt regel­mä­ßig eige­ne Lie­der und ver­öf­fent­licht sie auf diver­sen Streaming-Plattformen.

Die Teil­neh­men­den beschrei­ben die Arbeits­at­mo­sphä­re als sehr ent­spannt und sehr ange­nehm. Beson­ders schät­zen die Teil­neh­men­den die Mög­lich­keit, den Song in ihrem eige­nen Stil und nach den per­sön­li­chen Vor­stel­lun­gen zu gestal­ten. Das Ziel des Work­shops ist es, einen fer­ti­gen Song zu produzieren. 

Das End­pro­dukt mit dem Titel „Love Will Always Win“ wird von dem Kurs erst­ma­lig bei der Abschlussprä­sen­ta­ti­on vor einem Publi­kum auf­ge­führt und dann auch auf die­ser Sei­te für jede*n zum Anhö­ren ergänzt. 

„Love Will Always Win”

[Nach­trag vom 18. Juni] Jetzt besteht auch die Chan­ce, den Song hier anzu­hö­ren. Beim Beob­ach­ten des Kur­ses wird uns nicht nur bewusst, wie viel Arbeit hin­ter einem Lied steckt, son­dern vor allem auch, wie viel Spaß die Pro­duk­ti­on macht.

Wei­te­re Arti­kel aus den musi­ka­li­schen Werk­stät­ten fin­den sich auf unse­rer Themenseite.

Bild: Tobi­as Westphal/Herderzeitung
0 CommentsKommentare ausblenden

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist offline :)