Sal­sa und Zum­ba: Wenn man die­se bei­den typisch-latein­ame­ri­na­ni­schen Tän­ze kom­bi­niert, ent­ste­hen Ele­men­te des Showtanzes.

von Dar­ja Kla­e­ge und Malin Heering

Gan­ze 13 Schü­le­rin­nen haben sich für den Work­shop „Latin Ladies Style – Show­tanz“ bei Frau Inkin ein­ge­schrie­ben. Inner­halb weni­ger Stun­den hat die Grup­pe schon mehr als die Hälf­te der Schrit­te ein­stu­diert. Im Work­shop tanzt sie zu typi­scher Salsa-Musik. 

Sowohl die Sal­sa-Musik als auch der dazu­ge­hö­ri­ge Tanz sym­bo­li­sie­ren eine Ver­bin­dung afro­ka­ri­bi­scher und latein­ame­ri­ka­ni­scher Tanz­sti­le. Die Schü­le­rin­nen erzäh­len uns im Gespräch, dass sie etwas Neu­es aus­pro­bie­ren wol­len und Spaß am Tan­zen haben. Des­halb hät­ten sie sich für den Kurs bei Frau Inkin entschieden.

Meh­re­re Tän­ze­rin­nen erklä­ren auch, dass sie ihr Takt­ge­fühl, ihre Koor­di­na­ti­on und ihre Aus­dau­er auf die Pro­be stel­len möch­ten. In die­sem Tanz­kurs ler­nen die Schü­le­rin­nen eine Grup­pen­cho­reo­gra­fie, wie sie für den Show­tanz üblich ist. Die Mäd­chen tan­zen selbst­stän­dig und syn­chron. Vie­le Bewe­gun­gen und Tanz­ele­men­te stam­men vom typi­schen Sal­sa- und Zum­ba­tanz ab. 

Wei­te­re Arti­kel aus den musi­ka­li­schen Werk­stät­ten fin­den sich auf unse­rer Themenseite.

Bild mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von Tobi­as Westphal/Herderzeitung
0 CommentsKommentare ausblenden

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist offline :)