Unse­re Ver­net­zungs­in­itia­ti­ve ist gestar­tet und wir sind beim taz lab am Start.

Lie­be Leser*innen,

wir hof­fen, ihr seid gut ins neue Jahr gestar­tet. So wie ihr viel­leicht auch haben wir uns wie­der viel für das Jahr 2021 vorgenommen.

Wie schon in unse­rer letz­ten Aus­ga­be ange­kün­digt, haben wir nun unse­re Ver­net­zungs­in­itia­ti­ve pressechat.de gestar­tet. Sei es eine Zei­tung, die in den Anfän­gen ihrer Grün­dung steht und Hil­fe bei den Finan­zen braucht, oder gar eine eta­blier­te Schüler*innenzeitung, die online gehen möch­te. Der pres­sechat erlaubt es den deut­schen Jugend­me­di­en, sich end­lich aus­zu­tau­schen, von­ein­an­der zu ler­nen und gemein­sam zu wach­sen. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on ist dabei in meh­re­re Chan­nel auf­ge­teilt, die sich bestimm­ten The­men­be­rei­chen wid­men, etwa Lay­out oder Vertrieb.

Per­spek­ti­visch möch­ten wir auch Ver­net­zungs­tref­fen und gemein­sa­me Wei­ter­bil­dun­gen anbie­ten und pro­fes­sio­nel­le Journalist*innen in das Ange­bot ein­bin­den. So hat bereits Jan Fed­der­sen, Redak­teur bei der taz, sei­ne Bereit­schaft geäu­ßert, das Pro­jekt zu unter­stüt­zen. Auch der Bun­des­ver­band Digi­tal­pu­blis­her und Zei­tungs­ver­le­ger fin­det, das „ist eine tol­le Sache, die [wir] da gestar­tet haben”. Zudem konn­ten wir die Jugend­pres­se­ver­bän­de von Ber­lin, Sach­sen und Sach­sen-Anhalt für unser Pro­jekt gewin­nen. Zu den ers­ten enga­gier­ten Schüler*innenmedien zäh­len der Sil­ber­käm­per aus Pei­ne, Kal­kuhlSZ aus Bonn und die Kurz­schluss aus Reut­lin­gen. Herz­li­chen Dank für die Unterstützung! 

Die Tages­zei­tung taz haben wir bereits vor­hin erwähnt, nun noch ein­mal in einem ande­ren Kon­text. Ein­mal im Jahr ver­an­stal­tet die­se das Pro­jekt taz lab, im Rah­men des­sen sie ihre Leser*innenschaft und pro­mi­nen­te poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Akteur*innen ins Haus holt, damit bei­de Grup­pen in Dis­kurs tre­ten kön­nen (die­ses Jahr natür­lich online). Die taz hat uns gebe­ten, die media­le Auf­be­rei­tung der ein­zel­nen Gesprächs­run­den in unse­ren und ihren Medi­en zu beglei­ten. Wir freu­en uns auf inter­es­san­te Debat­ten und bedan­ken uns bei der Redak­ti­on der taz für ihr Vertrauen! 

Gemein­sam ste­hen wir die­se schwie­ri­gen Zei­ten durch. Bleibt gesund!

Ron­ja und Tobi, eure Chefredaktion

Mehr Ein­bli­cke in unse­re Arbeit fin­dest du auf der Themenseite.

0 CommentsKommentieren abbrechen

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist offline :)