Ein Pro­jekt das Früch­te trägt: An unse­rer Schu­le ent­steht ein soge­nann­ter Lebens­Mit­tel­Punkt, der das loka­le Ernäh­rungs­sys­tem stärkt.

Seit Ende Novem­ber ist unser Schul­hof um sechs Bee­ren­sträu­cher rei­cher: Im Rah­men eines Pro­jekts des Lebens­Mit­tel­Punkt Lich­ten­berg haben inter­es­sier­te Schüler*innen ver­schie­de­ner Klas­sen­stu­fen Hei­del­bee­re “Eliza­beth”, Brom­bee­re “Ore­gon Thorn­less” und Him­bee­re “ZEFA III” eingepflanzt.

Nachhaltige Beeren von nebenan

Der Ver­ein Lebens­Mit­tel­Punkt Lich­ten­berg enga­giert sich für regio­na­len Lebens­mit­tel­an­bau in Lich­ten­berg. Er stellt die nöti­gen Gerät­schaf­ten bereit und bringt Inter­es­sier­te zusammen.

Hin­ter­grund ist ein Gesamt­kon­zept, das sowohl Erzeuger*innen, Verarbeiter*innen als auch Verbraucher*innen lokal zusam­men­bringt und so ein öko­lo­gi­sches und sozi­al nach­hal­ti­ges Ernäh­rungs­sys­tem schaf­fen soll. Zusam­men mit dem Ber­li­ner Ernäh­rungs­rat arbei­tet die Pro­jekt­grup­pe an der Eta­blie­rung von bezirk­li­chen Struk­tu­ren wie öffent­li­chen Lebensmittelpunkten.

Bild mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von Herrn Kettler
0 CommentsKommentieren abbrechen

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist offline :)